Sonntag, 1. Januar 2017

Jahreszusammenfassung 2016 & Vorschau auf 2017

Hallo ihr Lieben!

Was für ein Jahr, oder?! Ich glaube, ich habe noch nie so viel Energie in etwas gesteckt, wie 2016 in meinen Blog. Umso unerwarteter für mich - und vermutlich auch für euch - war dann Ende des Jahres die Blogpause. Zugegeben, ich habe öfter im Jahr darüber nachgedacht, weil es mir an der einen oder anderen Stelle mal zu viel geworden ist, aber wer hätte gedacht, dass es dann so unfreiwillig geschieht?
Eigentlich erzähle ich nicht so gerne und so viel über mein Privatleben. Ich weiß nicht genau warum, aber ich finde immer, es geht die Leute ja eigentlich nichts an. (Wenn jemand mal kommentiert oder mir schreibt, dann erzähle ich meistens sowieso genug privates Zeug, aber es muss ja nicht komplett öffentlich im Internet zu finden sein...) Allerdings habe ich mir gedacht, dass ich es euch vielleicht zumindest schulde, eine Erklärung abzugeben, warum genau ich eigentlich Blogpause gemacht habe. Ich versuche mich mal kurz zu halten:
Tatsächlich ist es so, dass es ein wirklich positiver Grund ist. Im Oktober bin ich mit meinem Freund zusammen gezogen und folglich waren wir erst im Umzugsstress und versuchen jetzt, unseren Alltag irgendwie auf die Reihe zu kriegen. Ich hätte nie gedacht, dass es so "anstrengend" sein kann, Blog und eine Beziehung parallel zu führen, wenn man nicht mehr alleine wohnt. Dadurch, dass wir jetzt viel mehr gemeinsam unternehmen können (vorher hatten wir eine Fernbeziehung und sahen uns nur am Wochenende), bleibt irgendwie kaum Zeit. Außerdem machen zwei Personen ungefähr 10x so viel Dreck, wie eine Person und ich bin nur noch am putzen. ;D
Das Problem ist, dass sich dieser Zustand ja nicht mehr ändern wird, außer wir trennen uns und - toi, toi, toi - das soll ja nicht passieren. Heißt, dass es folglich für mich nicht wieder leichter wird, Zeit für den Blog aufzubringen. Aber dazu dann später noch mehr...

Ich habe mich schon Weihnachten für eure Treue bedankt, aber ich möchte es noch einmal erwähnen. Ich hätte nie gedacht, dass ihr in meiner Blogpause immer noch so viel meinen Blog besucht und euch freut, wenn neue Posts kommen. Das hat mich wirklich glücklich gemacht und dafür will ich euch einfach danken. Ihr, euer Interesse und eure Kommentare haben mein 2016 zu einem tollen Jahr gemacht und mir gezeigt, dass sich alle Mühe auch wirklich gelohnt hat. ♥

Ich weiß nicht, ob es wirklich so ist, oder ob es mir nur so vorkommt, weil ich mich besser an 2016 als an 2015 erinnern kann, aber ich habe das Gefühl, gerade dieses Jahr unglaublich viele unglaublich großartige Bücher in Händen gehalten zu haben. Natürlich möchte ich auch, wie letztes Jahr, meinen Favoriten des Jahres wählen, aber um zumindest die Bücher, die für mich Buch des Monats waren, noch einmal in den Fokus zu rücken, erstmal eine Auflistung meiner Highlights 2016:
Januar:  Tote Poeten und Pickelstift - Kooky Rooster
Februar: Eine Randbemerkung - Isabel Rowan
März: Nur drei Worte - Becky Allbertalli
April: Die Seelenlosen - Tanja Meurer
Mai: Sex, Drugs & Handicaps - Jona Dreyer
Juni: Ihr habt es so gewollt 1 - Kai Sanders
Juli: Dave & Jessie: Healing - Andy D. Thomas
August: Golden Boy - Jona Dreyer
September: Geisterküsse - Diana Wintermeer // Duett - Eden Winters
Oktober: Die Blechdose - Kim Fielding // Liebesblind - Renae Kaye
November: Blogpause
Dezember: Blogpause
Ihr könnt mir glauben, dass mich sehr viel der oben genannten Bücher zu Tränen gerührt haben, mich zum Lachen gebracht haben oder mir auch sonst irgendwie im Gedächtnis geblieben sind, weil sie alle unglaublich schön gelungen sind. Es gibt allerdings nur ein Buch, dass ich in 2016 dreimal gelesen habe, weil ich so gefesselt davon war. Deshalb kann es für mich auch kein anders werden als "Die Seelenlosen" von Tanja Meurer. Ich liebe dieses Buch und leider, leider mussten wir uns dieses Jahr vom Incubus Verlag verabschieden, aber ich hoffe sehr, dass  Band 2 trotzdem noch irgendwann, irgenwo erscheinen wird. Und vor allem hoffe ich, dass Band 1 bald wieder verfügbar sein wird, und sei es zumindest als eBook. Ich habe lange überlegt, ob ich das Buch denn nun als Buch des Jahres bringen kann, wo es doch nicht mehr verfügbar ist. Aber ich finde, das sollte kein Grund sein, warum es nicht hier und jetzt gewürdigt werden kann. Deshalb also jetzt einen herzlichen Glückwunsch an Tanja Meurer und ein großes Danke für dieses Buch! ♥

Nun aber zu 2017 und wahrscheinlich zur Frage, die euch mit am meisten interessieren wird. Wird es 2017 mit dem Blog weitergehen?
Nun, wie oben bereits erwähnt, hat sich an der ausschlaggebenden Sache nicht viel geändert, so dass ich noch immer sehr wenig Zeit für den Blog habe und mich auch ziemlich unter Stress fühle, wenn ich bis da und da hin ein neues Buch durchgelesen und rezensiert haben muss. Heißt im Klartext, dass ich nicht wirklich weiß, wie ich das mit dem Blog 2017 wuppen soll.
Aber mein Gott Leute, ich werde den Teufel tun und meinen Blog aufgeben. Ich konnte doch nicht mal in der Blogpause ohne Blogpost sein, wie soll ich dann 2017 einfach damit aufhören?
Natürlich höre ich nicht auf zu bloggen, aber ich werde kürzer treten. Und zwar viel kürzer.
Eigentlich hatte ich geplant, 2017 auf die Montagsblogposts zu verzichten - schon bevor alles kompliziert wurde. Nun ist es so, dass ich 2017 sowohl auf den Montags- als auch auf den Mittwochsblogposts verzichten werde. Ich poste einmal die Woche etwas am Samstag, wie gewohnt. Das ist erstmal nicht viel, aber es ist ein Anfang und es verschafft mir Zeit, zumindest ein Mindestmaß für den Blog fertigstellen zu können. Denn natürlich kommen neben Rezensionen auch weiterhin Kolumnen, Quickies und was weiß ich, was alles.

Eine Sache wollte ich noch ansprechen, bevor ich diesen endloslangen Post beende. Es hat mir dieses Jahr das Herz gebrochen, kein Weihnachtsspecial machen zu können. Eigentlich waren fast alle Posts gestanden und viele davon auch vorbereitet, aber wo keine Zeit, da kein Weg. Ich werde aber versuchen, über das ganze Jahr 2017 irgendwie das Weihnachtsspecial zu vollenden und dann kommt es eben nächstes Jahr. Also scheißegal, was 2017 noch kommen wird, scheiß egal wie viel oder wenig ich posten kann - ich kämpfe für mein Weinachtsspecial und ich hoffe, ihr seid dann noch dabei, damit sich die Mühe auch lohnt.

Nun bleibt mir nichts weiter, als euch ein wunderschönes neues Jahr zu wünschen, möge 2017 für euch nur positive Ereignisse bereit halten.
Jules :)

Kommentare:

  1. Ein frohes neues Jahr ich freue mich riesig das du weiter machen wirst.

    AntwortenLöschen
  2. Frohes Neues Jahr lieber Jules!
    Ich bin froh das mein Lieblingsblogger weitermacht 😊 Du schaffst das!
    LG Cordi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jules,

    wo anfangen? Zuerst wünsche ich dir ein frohes neues Jahr 2017. Viel Glück und Erfolg und immer ein gutes Buch auf dem Nachttisch.

    Ich freue mich sehr zu hören, dass du glücklich bist und dir die gemeinsame Meinung mit deinem Freund so viel Freude bereitet. :) Da verzeihe ich dir die Pause :P Nein, im ernst: Es freut mich wirklich sehr für dich!

    Ich habe mir eigentlich vorgenommen, während deiner Blogpause noch ein paar ältere Rezensionen von dir zu lesen, die mich interessieren, aber ich habe in der letzten Zeit so wenig auf anderen Blogs gestöbert wie noch nie. Das ändert sich aber hoffentlich 2017.

    Ich freue mich sehr, dass es 2017 mit deinem Blog weitergehen wird. Ich würde dich doch arg vermissen.
    Stress dich nicht zu sehr mit den Beiträgen. Wenn mal zwei Wochen nichts kommt, oder eine Rezension Dienstags statt Samstags, ist das doch auch kein Problem. :)

    Alles Liebe
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, wünsche ich dir auch. :)

      Ich verstehe das vollkommen, es geht mir genauso. Habe schon kaum Zeit für meinen Blog und dann noch auf anderen Blogs zu stöbern, dafür erst recht nicht. Was wirklich schade ist.

      Ich versuche, mich nicht allzusehr zu stressen, aber leider ist mein innerer Jules da immer anderer Meinung. :D
      Aber es stimmt schon, wenn mal was ausfällt oder an einem anderen Tag kommt, ist das schon ok.

      Liebe Grüße
      Jules

      Löschen