Montag, 19. September 2016

Duett (Eden Winters)



Hallo ihr Lieben!

Heute geht es um ein wirklich tolles Buch. Es nennt sich "Duett"* und stammt von Eden Winters. Erschienen ist es bei Dreampsinner Press und auf 234 Seiten handelt es von Aillil, dessen Liebe zu Malcolm stärker ist, als der Tod.

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51ljZzV05YL.jpg

Beschreibung:

 Aillil ist stolzer Schotte und deshalb ist ihm der neue englische Hauslehrer ein Dorn im Auge. Aber aus anfänglicher Abneigung entsteht bald doch gegenseitige Anziehung und bald schon muss Aillil sich eingestehen, dass Malcolm die Liebe seines Lebens ist.
Doch ihr Glück ist von kurzer Dauer und bald schon werden sie auseinander gerissen. Doch ihre Liebe ist stärker als der Tod und zwei Jahrhunderte später bekommen sie eine neue Chance.

Meine Meinung:

Ich kann wirklich nur schwer in Worte fassen, für wie wunderschön ich dieses Buch empfunden habe.  Allein der Stil gefällt mir wirklich unglaublich gut, sehr mitreißend, anschaulich und emotional, so dass man sich wunderbar in die Geschichte fallen lassen kann und mitfühlt. Ich konnte es wirklich kaum aus der Hand legen und musste es einfach an einem Stück lesen, weil es mich so gefesselt hat. Man leidet auch wirklich mit, bekommt an der einen oder anderen Stelle Gänsehaut und manchmal habe ich auch ein Tränchen vergossen.
Besonders schön finde ich, dass es einen wirklich in seine Welt zieht. Die Szenen, die in der Vergangenheit spielen, sind so gut und authentisch dargestellt, dass man das Gefühl hat, live mit dabei zu sein. Auch finde ich sie sehr realistisch gemacht, Eden Winters hat offenbar wirklich Ahnung, von welcher Zeit sie da schreibt.
Es ist auch einfach so, dass über der ganzen Geschichte so ein gewisser Zauber liegt, der den Leser einfach mitreißt. Natürlich auch im wahrsten Sinne des Wortes. Ich empfinde das Buch aber nicht als Fantasyroman, sondern einfach zu einer wunderbaren Mythe, die wahr geworden ist.
Es gefällt mir auch sehr, dass sich in dem Buch immer wieder kleine Puzzelteilchen ineinander fügen und so ein gewisses Band zwischen Vergangenheit und Gegenwart bilden. Dadurch, dass sich erst alles nach und nach aufklärt und man erst nach einer gewissen Zeit erahnen kann, worauf es hinausläuft, bleibt es auch wirklich spannend bis zuletzt. Auch das Ende finde ich recht passend gewählt. Es klingt einfach aus, ohne zu viel Kitsch oder unpassende Wendungen, so dass es eben einfach völlig zu der Geschichte passt, die uns da erzählt wurde.
So sehr ich mich auch bemühe, so finde ich doch keine Kritik, ich halte dieses Buch wirklich für wahnsinnig gelungen.

Zielgruppe:

 Ich kann es einfach nur empfehlen und ich wüsste nicht, wen ausschließen. Natürlich solltet ihr einen gewissen Faible für schottische Mythen und eine frühere Zeit haben, denn sonst ist es vielleicht nicht wirklich das richtige für euch  - aber solange ihr mit so etwas klar kommt, ist dieses Buch wirklich ein Muss!

Ich liebe historische Geschichten und wenn sie auch noch so wunderbar erzählt werden, wie diese, bin ich wirklich hin und weg. Falls ihr also weitere solcher Geschichten kennt, empfehlt sie mir bitte.
Jules :)



* Dieses Buch wurde mir von Dreamspinner Press als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Nochmals vielen Dank dafür! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen