Sonntag, 22. Mai 2016

Nachtrag

Hey!

Weil ich das Thema so wichtig finde, muss ich noch ein weiteres Mal darauf aufmerksam machen. Ganz unabhängig von mir, hat sich die liebe Elma auch damit beschäftigt, wie schwer es Lesern gemacht wird, ihre Meinung zu einem Buch frei zu äußern. Vielleicht habt ihr ähnliche Erfahrungen bereits selbst gemacht und wenn nicht, müsst ihr euch nur umhören und werdet merken: Sehr viele wurden schon von Fans oder gar dem Autor selbst angegangen, weil sie eine negative Rezension verfasst haben. Ich rede dabei nicht (nur) vom Bloggern, sondern gerade auch von Leuten, die einfach nur ihre Meinung auf Amazon oder wo auch immer kund tun wollten.
Ein ähnliches Problem ist die Tatsache, dass immer mehr Leute Gefälligkeitsrezensionen schreiben und - was am schlimmsten ist - dann aber keine ehrlichen daneben dulden. So greifen die Probleme auch noch ineinander und das Resultat ist: Viele trauen sich nicht mehr, Rezensionen zu schreiben, auch nicht zu Autoren, die noch professionell mit Kritik umgehen können. Das ist natürlich nicht Sinn der Sache, denn wie schon 100x bemerkt: Rezensionen helfen nicht nur anderen Lesern, sondern auch den Autoren selbst.
Schaut euch meine letzten Beiträge dazu an und schaut euch auch unbedingt mal Elmas Post an. Und noch wichtiger: Schreibt Rezensionen und lasst euch nicht von Idioten aufhalten, die noch nichts vom Recht auf freie Meinungsäußerung gehört haben.
Jules :)

Elmas Beitrag auf Facebook

Angriff der Zombiefans

Von Meinungsfreiheit und Charakterlosigkeit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen