Montag, 23. Mai 2016

Blutzoll der Wölfe 2 (Alegra Cassano)

Hi!

Diesmal gibt es den zweiten Teil des Buchs "Blutzoll der Wölfe"* von Alegra Cassano. Es umfasst 384 Seiten und erschien im Dead Soft Verlag. Handeln tut es von Wolfswandler Waydar, der sich in den Menschen Morgan verliebt.



Beschreibung:

Nachdem sich Morgan fast vollständig in einen Bestador verwandelt hat, steht einer Flucht so gut wie nichts mehr im Wege. Aber neben ihren jetzigen Problemen, kommt noch ein weitaus schlimmers auf sie zu: Waydars Vater ist auf den Weg zu ihnen, um seinen Sohn endlich in seine Schranken zu verweisen.


Meine Meinung:

Ich habe Teil 1 ja schon sehr gelobt, was vor allem auch an den tollen Verstrickungen lag. Ich hatte wirklich selten ein Buch in der Hand, in dem so viele Handlungsstränge sich zu einer Geschichte vereint haben und ich muss noch mal betonen, dass ich das einfach nur großartig fand.
Allerdings muss ich zugeben, dass es mir am Ende von Teil dann doch ein wenig too much war. Also, ich mag nicht so richtig vorweg greifen, aber es erschien dann so, als wären alle Probleme gelöst, doch statt es dann auslaufen zu lassen, kam dann eben noch mal was und das hätte ich nicht unbedingt gebraucht. Es hat mich jetzt nicht total gestört, aber ich denke, es wäre auch so gut gewesen.
Was mir immernoch fehlt, ist die eine oder andere Erklärung. Allerdings kennt Morgan ja immer noch nicht das wirklich Ausmaß seiner Fähigkeiten und ich denke ja, dass sich das in Teil 3 vielleicht noch ein wenig aufklären wird. Bis jetzt aber hätte ich mir an der einen oder andern Stelle etwas mehr gewünscht, um zu verstehen, was genau bei Morgans "Zaubereien" abläuft.
Ein großes Lob muss ich aufgrund der Charaktere aussprechen. Da sind ja wirklich sehr, sehr viele Charaktere dabei und alle finde ich großartig gelungen. Sie haben halt wirklich allesamt ihre eigene Persönlichkeit und jeder einzelne trägt auch etwas zu der Handlung bei. Es ist auch eben schön, dass nicht nur die Geschichte von Waydar und Morgan behandelt wird - auch wenn die natürlich im Vordergrund ist - sondern auch auf die Leben der anderen eigegangen wird. Ich muss auch ehrlich gestehen, dass ich manche der Nebencharatere sogar lieber mag, als Waydar und Morgan. Am Ende hin hatte ich nämlich das Gefühl, dass Waydar nur noch liebestrottelig ist und Morgan nervtötend. Das klingt jetzt böser, als es gemeint ist, ich mag die Charaktere ja trotzdem. Also jetzt nicht denken, die zwei sind unerträglich oder so. So ist es wirklich nicht und überhaupt kann ich die ganze Geschichte - trotz kleiner Kritipunkte - echt empfehlen. Wie gesagt, sie ist mega durchdacht, super spannend und hat wunderbare Charaktere. Ein tolles Buch!

Altersbeschränkung/Zielgruppe:

Wie auch schon bei Teil 1 gesagt, mag ich an dem Buch die durchdachte Handlung und die großartige Spannungskurve sehr gerne. Ich kann es Fantasy-Fans nur empfehlen und auch solchen, die eher selten zu Fantasy greifen, aber prinzipiell offen dafür sind.
Man kann den zweiten Teil nicht lesen, ohne den ersten zu kennen, weil Teil 2 auf diesen aufbaut.Teil 3 ist in Arbeit.

Den Mai vorzubereiten, war wirklich ein Kampf, aber so langsam nimmt er Form an. Was bin ich froh darüber!
Jules :)




* Dieses Buch wurde mir von Alegra Cassano als Rezensionsexemplar überlassen. Noch einmal ein herzliches Dankeschön dafür.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen