Samstag, 16. April 2016

Bitte, lüg mich an! (Coco Zinva)

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es wieder ein ganz tolles Buch. Und zwar "Bitte, lüg mich an!" von Coco Zinva. Es umfasst 502 Seiten, wird frei publiziert und handelt von Nick, der einen sehr außergewöhnlichen Job annimmt.


Beschreibung:

Marius war einst schön, reich und anerkannt. Doch nach einem Unfall ist sein Körper entstellt und er zieht sich auf sein Anwesen zurück und lebt dort völlig einsam.
Um wieder einmal in den Genuss menschlicher Nähe zu kommen, sucht er nach einem Mann, den er dafür bezahlten möchte, dass er ihm ein Freund ist. Nick lässt sich auf dieses Angebot ein, nicht ahnend, was ihn bei Marius erwartet.

Meine Meinung:

Ich liebe einfach die Geschichten von Coco Zinva, weil sie so eine Art hat, Gefühle echt toll rüberzubringen. Und weil sie immer so außergewöhnliche Protagonisten in ihre Bücher einbaut, die ihre Geschichten einfach besonders machen.
Hier natürlich auch wieder. Marius ist schon echt ein Fall für sich, aber man kann sich trotzdem wunderbar in ihn hineinversetzen. Ich meine, man kann sich als "normaler" Mensch mit Sicherheit nicht vorstellen, wie er sich fühlen muss, weil man es nicht selbst erlebt hat. Aber durch die Art, seine Gefühle und Gedanken darzustellen, kriegt man ein sehr gutes Bild davon, versteht ihn und kann auch mit ihm mitleiden. Ich finde, das ist schon eine Kunst, eine so krasse Belastung so darzustellen, dass man sie sich irgendwie vorstellen kann.
Aber man versteht sowohl, warum er Panik hat, sich anderen zu zeigen, warum es ihn so belastet - da er doch früher so schön und beliebt war - und weshalb er sich auch irgendwie hilflos fühlt und das Leben satt hat. Auch das Bedürfnis nach Nähe kommt sehr gut rüber.
Nick finde ich gar nich so oberflächlich, er ist eben einfach selbstverliebt und auch ein wenig jugendhaft. Aber ich finde, er ist ein beeindruckender Charakter. Obwohl er selbst so hübsch ist, ist es ausgerechnet Marius, der etwas in ihm berührt und wie das dargestellt wird und auch, wie man miterlebt, wie er darum kämpft, Marius aus seinem Tief zu holen, macht ihn zu einem großartigen Protagonisten. Alles, vom ersten Schock, über das langsame Annähern, bis hin zu tieferen Gefühlen ist so nachvollziehbar und mit gebührender Langsamkeit beschrieben, dasss man wirklick nachvollziehen kann, was für eine Wandlung Nick da mitmacht - und warum.
Und es ist so schön, mitzuverfolgen,  wie er es wirklich schafft, Marius aus seinem Tief zu holen.
Ich muss sagen, ich war ja anfangs auch ein wenig skeptisch, wie die Sexszenen werden sollen, aber ich finde sie wahnsinnig gelungen. Es ist toll, wie selbstverständlich Marius' Narben usw. eingebauten werden, ohne dass es abstoßend wirkt oder die Stimmung zerstört. Es ist so sexy geworden und das finde ich wirklich erstaunlich.
Ich mochte auch die Nebencharaktere sehr und gerade auch ihre Reaktionen auf Marius. Darin zeigt  sich so schön dieser erste Schock, wenn man einem Menschen wie ihm begegnet, aber gleichzeitig wird klar, dass sowas nur aus Unwissenheit und Unsicherheit entsteht. Man reagiert, ohne darüber nachzudenken, was der andere dabei fühlt. Aber umso toller ist es, dass gezeigt wird, dass man damit umgehen kann, wenn man ehrlich ist und einfach erstmal den ersten Schock überwunden hat. Also auch hier wieder eine tolle Beschreibund der Reaktionen, die auch echt was tiefgründiges haben.

Altersbeschränkung/Zielgruppe:

Ich meine, die Sache ist im Prinzip klar. Wenn man Geschichten mag, in der ein Protagonist von der Norm abweicht, ist man hier richtig. Aber auch sonst sollte man das Buch einfach lesen. Es bringt einen ein bisschen zur Selbstreflexion, wie man sich Menschen mit auffälligen Narben, etc. gegenüber verhält. Und vor allem ist es eine zauberhafte Liebesgeschichte, ein bisschen wie die "Schöne und das Biest", absolut lesenswert.

Ich bin krank, also habe ich Zeit für den Blog. Ist doch immerhin was, aber trotzdem nervt es.
Jules :)

Kommentare:

  1. Hey,

    der Titel klingt irgendwie lustig, macht mich aber auch neugierig auf das Buch.

    Das mit den außergewöhlichen Charakteren stimmt. Ich habe ja von der Autorin diese Weihnachtsgeschichte gelesen (Zimtstangen und Herzchenwaffeln oder so) und da war es auch schon so.

    Ein bisschen klingt das ganze nach Beastly (hab zwar weder den Film gesehen, noch das Buch gelesen, aber es erinnert mich an den Trailer), aber auf jeden Fall bin ich neugierig auf die Geschichte. Wandert auch auf meine Wunschliste.

    Übrigens habe ich mir folgendes überlegt: Da die Gaybücher ja dummerweise nie im Laden rumliegen und ich ungern im Internet bestelle, was bedeutet, dass ich sie vermutlich nie kaufen werde, sind sie jetzt meine Belohnung für den SuB-Abbau. Ich such mir ein spezielles raus und wenn ich x Bücher von meinem SuB gelesen habe, kaufe ich mir das Buch. :D Mal sehen ob das funktioniert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!

      Allgemein ist es bei der Autorin so und ich finde das wirklich total klasse, dass sie solche Dinge mit in ihre Bücher einbaut. Ich finde auch, ihre Geschichten lohnen sich wirklich und sie wird auch von Buch zu Buch besser.

      Haha, ich hab davon auch nichts gesehen, aber es ist schon echt wie ein modernes, alltägliches Schöne&Biest-Abenteuer. Oder eben wie Beastly.

      Hey, das ist doch mal ein Plan. Dann kommst du vielleicht mal dazu, deine Wunschliste in diesem Bereich ein wenig abzuarbeiten. Ich drück mal die Daumen, dass du das durchziehst. :)

      lg

      Löschen