Samstag, 6. Februar 2016

Lichtblick (Lisa Worrall)

Hallo ihr!

Das heutige Buch nennt sich "Lichtblick" und stammt von Lisa Worrall. Erschienen ist es im Cursed Verlag und umfassen tut es 172 Seiten. Es handelt vom blinden Josh, der sich in einem Blindencamp in den Campleiter Charlie verliebt.


Beschreibung:

Nach einem Unfall hat Josh sein Augenlicht für immer verlorgen - und mit diesem seine Liebe Alec. Er beschließt, sich nie wieder jemanden zu öffnen, doch dann trifft er in einem Blindencamp auf Campleiter Charlie und hat das erste Mal wieder das Gefühl, jemand Besonderen kennengelernt zu haben. Doch Charlie selbst auch einige Rückschläge im Leben erleiden müssen und wehrt sich gegen Joshs Annäherungen. Aber auch Charlie muss erkennen, dass Josh ihm bereits viel zu sehr ins Herz gewachsen ist, um ihn immer von sich zu stoßen.

Meine Meinung:

Ein wirklich großartiges Buch! Es ist sehr ergreifend und berührt einen einfach, dem kann man sich gar nicht entziehen. Ich hab total oft heulen müssen, weil das Buch so lebensbejahend ist, aber eben auch oft ein wenig Tragik enthält.
Ich mag es, wie die Handicaps der Protagonisten beschrieben werden, man aber trotzdem erkennt, dass sie dafür kämpfen, trotz dessen ein normales Leben zu führen und sich mit der Situation zu arragnieren. Die einzelnen Figuren (auch die Nebenfiguren) sind dabei so authentisch und liebevoll beschrieben, dass man jeden einzelnen sofort ins Herz schließen muss.
Die Situation wird auch sehr realistisch beschrieben. Nichts wirkt überzogen oder unrealistisch, alles ist immer auf den Punkt und entführt einen einfach in eine andere Welt. Man ist wirklich gefesselt und möchte nicht mehr aufhören zu lesen.
Dazu trägt auch der Stil bei, der wirklich gelungen ist. Man kann sehr flüssig lesen und die einzelnen Szenen, aber auch ihre Gefühle und Gedanken werden super dargestellt.
Mich hat vor allem begeistert, wie viel man als Blinder doch sehen kann. Wisst ihr, was ich meine? Josh "sieht" einfach mit seinen anderen Sinnen und seiner Intuition und Auffassungsgabe und das ist gleichsam bewunderswert und erstaunlich und unglaublich super beschrieben.
Die Geschichte um Josh und Charlie enthält genau das, was ich gerne mag: Ein wenig Drama und doch sehr viel Romantik, ohne kitschig zu werden. Ich denke, in ihrer beiden Situationen ist es nicht leicht, sich auf jemanden einzulassen und so wird die Annäherung sehr langsam und realistisch geschildert und ist auch mal von Rückschlägen geprägt, die auch wirklich nicht nur von kurzer Dauer sind, sondern an denen wirklich gearbeitet wird. Man hat nicht das Gefühl, es entwickelt sich etwas zu schnell, sondern es ist sehr realistisch gemacht worden.
Vor allem gefällt mir auch, dass man nur den Richtigen finden muss, um jede Hürde meistern zu können. Es ist super, wie das in dem Buch dargestellt wird und ich denke, da kann man sogar noch für sich ein Scheibchen abschneidne.
Zu letzt gab es auch noch Sexszenen und die waren wirklich heiß. Ich kann echt nichts kritisieren.

Altersbeschränkung/Zielgruppe:

Ein sehr empfehlenswerts Buch! Es besticht durch seine Botschaft und dadurch, dass es echt klasse geschrieben ist. Ich denke, es ist eine etwas andere Liebesgeschichte, die einem wirklich ans Herz geht und ich möchte sie wirklich jedem ans Herz legen.

Übrigens arbeite ich gerade an einer coolen neuen Sache, also nur damit ihr nicht denkt, ich habe in der Jahresvorschau Dinge versprochen, die ich dann nicht einhalte. Ich bin echt dran!
Jules :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen