Sonntag, 13. Dezember 2015

Schneeflockentanz (Hanna Julian) [Q]

Hallo!

Diese Weihnachtsgeschichte nennt sich "Schneeflockentanz", stammt von Hanna Julian und umfasst 46 Seiten. Sie wird frei publiziert und handelt von Can, der den Cousin seiner besten Freundin bei sich aufnehmen muss.


Beschreibung:

Can hat es nicht leicht, als schwuler Türke zu seiner Sexualität zu stehen. Als dann auch noch der Cousin seiner besten Freundin bei ihm einzieht, hat er alle Mühe, vor diesem zu verbergen, wie sexy er ihn eigentlich findet. Das gelingt ihm nicht ganz und dann outet ihn auch noch fast sein Chef. Aber was Can nicht ahnt ist, dass auch Jo etwas zu verbergen hat.

Meine Meinung:

Ich mag den Schreibstil sehr gerne. Ich finde ihn irgendwie erfrischend, weil er etwas humorvoll gestaltet ist und sehr unkompliziert. Er wirkt nicht einfach, obwohl er auch nichts tiefgründiges hat und passt damit ganz wunderbar zu der lockerleichten Weihnachtsgeschichte, welche mir sehr gut gefallen hat.
Obwohl sie sehr kurz ist, sind die Szenen allesamt sehr ausführlich und es fehlt ihnen an nichts. Man hat nichts das Gefühl, dass man irgendwo etwas verpasst oder mehr Information bräuchte. Und dank dem humorvollen Unterton macht sie einfach Spaß.
Ein interessantes Thema ist, dass der Prota ein Türke ist. Es ist ganz schön zu lesen, wie er so mit seiner Situtaion umgeht, weil es ja von der Religion und der Familie ja schon nicht ganz einfach ist, offen schwul zu sein, schätze ich.
Dass er dann eben seine Homosexualität versteckt und sich dann mit Jo, der mit seiner Sexualität auch hinterm Berg hält, umschleicht und anlügt, mochte ich. Das hat es doch spannend gemacht, gleichzeitig musste man Schmunzeln und es war schön, als sich dann alles aufgeklärt hatte.
Mit Weihnachten hat die Geschichte leider nicht sooo viel zu tun. Es spielt um die Zeit, ein wenig kommt also schon darin vor, aber eben nicht total viel. Ich habe es nicht wirklich vermisst, aber hätte es dennoch schön gefunden, wenn noch mehr Weihnachten darin vorgekommen wäre. Wie gesagt: schlimm finde ich es so aber auch nicht.

Altersbeschränkung/Zielgruppe:

Wirklich was für Weihnachten oder auch einfach unter dem Jahr. Ich fand die Geschichte sehr witzig und romantisch, ohne kitschig zu sein und denke, dass sie sehr viele Leute ansprechen wird. Echt empfehlenswert.

Die Weihnachtsvorbereitungen haben mich vollends im Griff. Echt anstrengend - jedes Jahr wieder :D
Jules :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen