Mittwoch, 30. September 2015

Ungeplant + Ungebeten: Schloss Falkenhorst (Adora Belle)

Hallo meine Lieben!

Die heutige Rezension dreht sich um Adora Belles "Ungeplant + Ungebeten: Schloss Falkenhorst". Wunder eucht nicht über den Titel, das sind nämlich zwei Bände in einem. Erschienen sind diese bei BookRix und zusammen umfassen sie 288 Seiten. Man kann es als eBook erwerben.
Handeln tut sie von Jannis, der neu auf das Internat kommt und gleich Startschwierigkeiten mit seinem mürrischen Mitbewohner Gregor bekommt.
Es gibt noch einen dritten Teil, der sich dann aber mit der Geschichte von Ludger (s. Rezension) befasst.


Beschreibung:

Ungeplant:
Jannis muss mittem im Schuljahr auf das Internat Schloss Falkenhorst wechseln. Dort trifft er auch gleich auf seinen Mitbewohner Gregor, der sich ihm gegenüber äußerst feindselig verhält. Und auch sonst scheint sich der Junge von den restlichen Schülern zu distanzieren. Auch wenn Jannis von ihm genervt ist, kommt er nicht umhin, sich so seine Gedanken um Gregor zu machen. Es muss doch einen Grund für sein Verhalten geben!
Hinzu kommen noch einige seltsame Umstände, die an der Schule vor sich gehen, und die die beiden Jungen einander näher bringen.

Ungebeten:
Endlich zusammen, genießen Jannis und Gregor ihren ersten gemeinsamen Urlaub. Doch das kurze Glück währt nicht lange. Wieder im Internat, trefffen sie auf einen neuen Schüler - Ludger - der eindeutig Interesse an Jannis zeigt. Während Gregor noch mit seiner Eifersucht kämpft, spitzt sich die Lage zu. Denn plötztlich ist Jannis spurlos verschwunden.

Meine Meinung:

Der erste Teil, „Ungeplant“, hat mir wirklich schon sehr gut gefallen. Ich habe ja immer ein wenig Angst vor Internatsgeschichten. Das erinnert mich so schnell an so mittelprächtige Fanfictions und das braucht nun wirklich niemand. Hier allerdings wurde ich positiv überrascht. Dieses ganze Internatsleben wurde hier wirklich überzeugend dargestellt. Und ich fand die Kulisse für die Geschichte dann auch echt passend. Schön ist, dass sich das Buch nicht nur auf Jannis und Gregor konzentriert, sondern auch viele Nebencharaktere eingebaut werden, die schon auch eine Rolle spielen. So wurde dann auch das Thema Freundschaft mit angeschnitten und das hat mir sehr gut gefallen.
Dann: Gregor und Jannis. Ich mag einfach, wie sich die Zwei annähern. Gregor ist anfangs ja sehr giftig und ich finde es einfach schön, wie Jannis es schafft, nach und nach diese Barriere zwischen ihnen zu durchstoßen. Das ganze endet dann ja noch in Liebe und ich finde das einfach total süß. Vor allem, weil es zwar was Romantisches hat, aber so komplett ohne Kitsch und ähnlichem auskommt. Echt süß.
Auch schön ist diese Coming-out-Geschichte: beide Jungs müssen ihren Eltern ja noch beibringen, auf Männer zu stehen und ich mag einfach, wie das in dem Buch dargestellt wird.
Einziger Kritikpunkt ist eigentlich, dass es ein wenig was von einer Soap hat. Es geht schon so ein bisschen um Intrigen und teilweise ist es mir ein wenig zu viel Drama – aber irgendwie hat mich das gar nicht so gestört, weil der Rest einfach sehr passend ist.
Der zweite Teil, „Ungeben“, hat eigentlich gut an den ersten anknüpfen können. Nun wird halt ein wenig mehr von der Beziehung der beiden erzählt, z.B. davon, wie eifersüchtig Gregor ist und wie sich das auf ihr Miteinander auswirkt.
Auch hier geht es wieder um Coming-out und Freundschaft, weil jetzt auch ihre Leute im Internat wissen sollen, dass sie schwul und zusammen sind. Ich mag einfach, wie das dargestellt wird. Es ist, als würde es genau so wirklich auf irgendeinem Internat ablaufen. Hat mir sehr gut gefallen.
Das Problem im zweiten Teil ist der neue Schüler, Ludger, der so ein bisschen Chaos in die Beziehung der beiden Jungs bringt. Im Zusammenhang damit steht natürlich auch wieder eine neue Intrige und viel Drama, was ich – im Gegensatz zum ersten Teil – jetzt nicht noch mal gebraucht hätte. Andererseits muss ich zugeben, dass es die Geschichte schon auch spannend macht.
Zu guter Letzt: Die Sexszenen. Die gibt es in dem Buch und ich finde sie sehr passend für die Geschichte. Es sind ja doch noch Jugendliche, die jetzt nicht sonst was für spektakulären Sex habe. Trotzdem wird es anregend und detailliert beschrieben. Echt gut gemacht.

Altersbeschränkung/Zielgruppe:

Im Prinzip finde ich das Buch eigentich sehr empfehlenswert und würde jetzt auch niemanden davon ausklammern. Natürlich ist es ein gefundenes Fresschen für Leute, die gerne Bücher mit Internatsthematik lesen. Und dann ist es ja auch noch eine Coming-out-Geschichte.
Wer allerdings nicht so viel mit Intrigen und solchen Sachen anfangen kann, sollte hiervon lieber die Finger lassen.

Wie oben schon gesagt, gibt es noch einen dritten Teil: "Ungewollt"
Ich werde ihn wahrscheinlich eher nicht lesen, weil ich Ludger einfach unglaublich unsympathisch finde und mich seine Geschichte deshalb schlichtweg nicht interessiert. Man soll ja aber nie nie sagen. Richtet euch aber mal darauf ein, dass es dafür eher keine Rezension von mir geben wird.

Da hatte ich Angst davor, etwas über ein Internat zu lesen und jetzt gefällt es mir. Folglich müsst ihr mir jetzt Internatsgeschichte empfehlen, wenn ihr mich glücklich machen wollt! 
Jules :)

Kommentare:

  1. Hey Jules,

    grundsätzlich hätte ich mal Lust auf so eine Internatsgeschichte. Ist mal etwas anderes.

    Andererseits habe ich Sorge, dass mir zu viel intrigiert wird :D Ein, zweimal ist ja okay, aber wenn das nochmal und nochmal und nochmal passiert, dann reg ich mich irgendwann auf. ^^

    Die einzige Internatsgeschichte die ich kenne, (abgesehen von Hanni und Nanni^^) ist Crazy von Benjamin Lebert. Mussten wir in der Schule mal lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ja genau das habe ich mir am Ende auch gedacht. :D

      Ich kann das verstehen, mir ging es ja auch so. Ich war ein wenig nachsichtig hier, weil mir der Rest ganz gut gefallen hat, aber so prinzipiell kann ich sowas gar nicht leiden und wäre auch skeptisch.

      Ja, das gibt es ja auch. Das kenne ich, habs aber noch nicht gelesen. Danke für den Tipp, daran hätte ich gar nicht merh gedacht. :3

      lg

      Löschen