Montag, 11. Mai 2015

Neuzugänge #2

Hey ihr Lieben!

Ein neuer Monat hat begonnen und damit habe ich auch wieder ein paar Neuzugänge vorzustellen. Leider sind es diesen Monat nur zwei Mangas geworden, deshalb dachte ich mir, dass ich euch einfach zusätzlich noch eine meiner liebsten Reihen vorstelle. Los geht’s:


Love Monster – Junta Mio:

Diesen One-Shot fand ich jetzt leider nicht so gelungen. Mir ging schon alleine alles viel zu schnell. Das hat man ja sehr häufig in Mangas, aber hier ist es mir extrem unangenehm aufgefallen. Auch, weil es keine wirkliche Hintergrundstory gab, die das ganze ein wenig ausgeschmückt hätte. Man hat gar nicht gemerkt, dass die Charaktere irgendwie anbandeln und dann haben sie sich schon ihre Liebe gestanden. Und auch die Charaktere selbst waren mir irgendwie nicht richtig sympathisch. Einen zweiten Manga werde ich mir von Junta Mio eher nicht zulegen.

Ten Count – Rihito Takarai:

Dieser Manga war das komplette Gegenteil. Ich finde die Idee der Geschichte schon sehr schön. Definitiv etwas, dass es noch nicht so häufig in Mangas gab und deswegen sehr interessant. Leider geht es ein wenig langsam voran. Das wird auch im Nachwort selbst erwähnt – mit Vorschau darauf, dass es in den Folgebänden nicht mehr so sein wird. Ich hoffe es sehr. :D
Der Zeichenstil hat mir auch sehr gut gefallen. Irgendwie ist der so süß, aber ohne dieses superkitschig süße, dass es oft in Mangas zu finden gibt. Hat mich sehr angesprochen und ich freue mich deshalb auch auf Band 2.

Only the flower knows – Rihito Takarai:

Dies ist meine absolute Lieblingsreihe und ich dachte mir, das bietet sich ja an, nachdem ich euch heute auch „Ten Count“ vorstelle. Hier hat wirklich alles gestimmt. Der Zeichenstil von Rihito Takarai gefällt mir eh sehr gut und er passt ganz wunderbar zu dieser seichten, romantischen und zierlichen Geschichte. Ich finde, die Charaktere sind unglaublich liebevoll gestaltet und es geht auch in einem Tempo voran, das genau richtig ist. Außerdem hat die Geschichte zwar etwas banales, ist aber irgendwie doch so gestaltet, dass man sie mit keiner anderen vergleichen kann. Wirkliche Kritik kann ich hier wirklich überhaupt nicht anbringen und würde es einfach jedem empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen