Mittwoch, 22. April 2015

Kostenlose eBooks [K]

Hallo!

Nicht wundern, ich habe diesen Post komplett überarbeitet, weil er mir langsam aber sicher zu unübersichtlich geworden ist. Bevor ich unten auf die kostenlosen Geschichten zu sprechen komme, möchte ich aber noch mal kurz das Thema kostenlose eBooks anschneiden.
Ich habe es im ursprünglichen Text auch schon gesagt, der Grund, warum eBooks kostenlos angeboten werden, ist meistens Werbung. Für die Autoren bringt ein kostenloses Buch natürlich keinen Profit, aber es macht sie bekannt. Leute werden auf sie aufmerksam und wenn ihnen die kurze Geschichte gefallen hat, schauen sie dann auch eher mal bei den anderen Geschichten vorbei, die eben Geld kosten.
An sich ist das eine super Win-Win-Situation, weil man eine Geschichte ohne Ausgaben lesen kann und der Autor dafür Werbung in eigener Sache macht. Allerdings darf man bei solchen Geschichten meist kein literarisches Meisterwerk erwarten. Es gibt natürlich immer Ausnahmen, aber häufig ist es einfach so, dass solche Geschichten weit entfernt von etwas sind, dass man ruhigen Gewissens weiter empfehlen kann. Häufig sind sie nämlich sehr kurz und dieser Kürze ist es dann geschuldet, dass die Bücher nicht sehr ausführlich, nicht sehr durchdacht und meist auch nicht sehr realistisch gestaltet sind. Warum sollte man es dann überhaupt lesen?
Nun, erstens gibt es eben doch Ausnahmen und für solche Ausnahmen lohnen sich auch mal Fehlgriffe und oft ist es auch einfach so, dass man trotz der nicht perfekt ausformulierten Geschichte doch einen guten Stil erkennt, der in einem richtigen Buch sicher Spaß machen kann. Vielleicht lohnt es sich dann also, mal den Stil abzuchecken, um danach ein schönes, längeres Buch vom Autor/der Autorin ausfindig machen zu können.
Und dann ist es eben so, dass man ja nicht wirklich einen Verlust hat, wenn das Buch nichts ist. Man zahlt nichts, kann es einfach vom Kindle schmeißen, wenn es einem nicht gefällt, und trauert aber nicht seinem Geld hinterher. Perfekt.
Außerdem muss man auch sagen: Wenn das Budget mal knapp ist, kann man sich mit solchen Büchern immer locker ein kurzes Leseerlebnis bescheren. Klar ist das kein Vergleich zu einem richtigen Buch – aber besser als nichts ist es allemal.
Wie ebenfalls zuvor in diesem Post erwähnt, macht es für mich keinen großen Sinn, eine ausführliche Rezension zu der Geschichte zu schreiben, wenn sich doch jeder das Buch einfach holen und sich sein eigenes Urteil bilden kann. Ihr müsst euch nicht extra meine Meinung einholen, wenn ihr es interessant findet, könnt ihr es einfach „kaufen“ und selbst lesen, ohne Angst haben zu müssen, euer Geld umsonst aus dem Fenster zu werfen.
Weil ich euch aber trotzdem an meiner Meinung teilhaben lassen möchte (wofür sonst dieser Blog?) und weil ich weiß, dass es dennoch Leute gibt, die erst Meinungen einholen, selbst wenn das Buch kostenlos ist (ich bin dafür das beste Beispiel), gibt es von mir zumindest eine kurze Einschätzung.
Bisher war es so, dass ich sämtliche kostenlose Geschichten, die ich in die Finger bekommen habe, hier unter diesem Post aufgeführt habe. Mittlerweile ist dieser Post aber weit nach hinten gerutscht und wer nicht sucht, der findet ihn auch nicht. Außerdem finde ich ihn mittlerweile unübersichtlich. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, sämtliche Geschichten noch einmal einzeln hochzuladen. Nicht als richtige Rezension, aber als kleines Zwischenspiel zu den normalen Rezensionen. Diesen Artikel und sämtliche kostenlose eBooks findet ihr auf dem Blog weiterhin unter dem Label „Kostenlos“. Einfach anklicken und los geht’s.
Jules :)

Kommentare:

  1. Gerade bei so Sachen wie Winterhimmel finde ich das kostenlose Angebot durchaus berechtigt. Oder sagen wir, ich verstehe die Beweggründe. Wenn ich es richtig im Kopf habe, möchte doch die Autorin keinen Profit daraus schlagen, weil die Geschichte wahr ist.

    Ich fand die Reihe jedenfalls ganz okay, hatte aber auch einiges zu meckern und habs auch rezensiert. ;)

    Dass es von Chris P. Rolls kostenlose Bücher gibt, wusste ich gar nicht. Ich kenn bloß ihre fanfiktion Seite. Hab mir aber direkt mal runter geladen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aus solchen Gründen verstehe ich auch, wenn man sie kostenlos anbietet. Ich finde es auch eine gute Idee, dass man sie als Print kaufen kann und das Geld dann einem guten Zweck überlassen wird. :)

      Löschen
  2. Ich hab mir jetzt mal alle bisher vorgestellten Geschichten runtergeladen, obwohl ich ja nicht so auf KGs stehe. Und jetzt weiß ich auch wieder warum >.< Danke, dass ich dank dir jetzt ewig Ajith und seinem Freund hinterher trauern werde. ;) Von den beiden würde ich ja gern einen 600 Seiten Schinken lesen *seufz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!

      ALLES?! OMG, dann hast du ja erstmal genug - war denn auch ein wenig was dabei, dass dir gefallen hat? Ich finde ja eindeutig nicht alles so gelungen...
      Ja, ich finde auch, dazu könnte man noch viel mehr lesen, das stimmt. Aber wer weiß, vielleicht kommt ja irgendwann mal noch was zu den beiden. Wir geben die Hoffnung nicht auf!

      Löschen
    2. Die, die ich noch nicht kannte. Waren nur sechs oder sieben. Wie gesagt, Weihnachtswirbel hat mir sehr gut gefallen und sonst... na ja. KGs sind einfach nicht so meine Welt.

      Löschen