Samstag, 21. März 2015

Prüfungen in Sachen Liebe (Jill J. Jenkins)

Hallo ihr Lieben!

Heute geht es weiter mit Jaysen und Leeroy. "Prüfungen in Sachen Liebe"* nennt sich der dritte Band. Auf 224 Seiten dürfen wir wieder in den Alltag der beiden schnüffeln, welcher diesmal von einem Freund aus Jaysens Vergangenheit aufgewühlt wird. Das Buch erhaltet ihr übrigens auf Amazon. Es wird frei publiziert.


Beschreibung:

Nach einem Outing könnte es für Jaysen und Leeroy super laufen, wäre da nicht die Angst von Leeroy, er wäre nicht gut genug für Jaysen. Und als wäre das nicht schon deprimierend genug, tritt auch noch ein enger Freund aus der Vergangenheit in Jaysens Leben und schürt in Leeroy brennende Eifersucht. Nach und nach scheint ihre Beziehung wirklich gefährdet.

Meine Meinung:

Auch in Band 3 musste ich wieder feststellen, dass die Handlung schons ehr schnell voran schreitet. An manchen Stellen hätte man es durchaus noch ein wenig ausführlicher gestalten können. Gerade am Ende ist es mir aufgefallen, weil da wirklich erst der große Schock kommt und im nächsten Kapitel schon alles geklärt ist. Der Spannung wegen hätte man diesen Moment vielleicht noch ein wenig herauszögern können. Lieber ein bisschen mehr ausschmücken, ehe es dann durchgehetzt wirkt.
Nichtsdestotrotz hat mir die Geschichte gut gefallen. Ich mag es ja eh, wenn eine dritte Person die Beziehung ein wenig ins Schwanken bringt und das Ganze dadurch an Dramatik zunimmt. Irgendwie gefällt mir das immer sehr gut. Er bringt halt auch so ein bisschen Pepp in die Sache, was ja immer gut ist.(Auch sonst gibt es noch eine kleine Intrige, die das ganze noch ein wenig aufheizt.) Moch ich wirklich sehr. Und das nicht nur, weil ich Adrian so sympathisch finde. Ehrlich gesagt hoffe ich ja so ein wenig darauf, dass seine Geschichte vielleicht auch irgendwann mal erzählt wird, weil ich ihn von Anfang an irgendwie mochte. :D
Aber nicht nur Adrian, sondern auch alle anderen Charaktere sind mir noch immer sympathisch, auch wenn mir Leeroys Verhalten manchmal ein Rätsel ist. Er wollte ja jetzt offener zu Jaysen sein, ist es dann aber doch nicht. Irgendwie kann er einfach nicht aus seiner Haut. Ich finde das aber positiv für das Buch, weil man daran sieht, dass sich die Charakterzüge durch die Bücher durchziehen und nicht schwanken, wie Fähnchen im Wind. Das ist übrigens nicht nur bei Leeroy, sondern auch bei allen anderen der Fall. Sie haben ihren eigenen Charakter, bringen diesen immer mit in die Geschichte ein und das ändert sich auch nicht. Finde ich gut.
Die Sexszenen wurden eher nur angeschnitten, was ein wenig schade ist, weil ich natürlich sehr auf ausführliche Sexszenen stehe. Allerdings muss man auch sagen, dass es hier anders fehlt am Platz gewirkt hätte. Wären diese Szene jetzt das längste gewesen, obwohl sie ja eigentlich am unwichtigsten sind, hätte es einfach überhaupt nicht ins Buch gepasst.
Nun gibt es in dem Buch ja auch noch eine Leseprobe zu Band 4. Irgendwie freue ich mich schon darauf, weil es schon wirlich interessant klingt. Und ich fand ja schon in Teil 2 gut, dass man jetzt ein wenig vom Alltag der beiden erfährt. Das denke ich auch jetzt noch.
Allerdings hoffe ich trotzdem, dass dies in keiner Endlosreihe endet, weil es einfach schwer ist, das Niveau kontinuierlich durch alle Bände hinweg zu halten. Irgendwann wird es langweilig und deswegen finde ich alle Reihen mit mehr als 5 Bänden schon heikel. Hier ist das aber natürlich noch nicht der Fall und wenn es ja so weit kommt, dann wird man ja sehen, wie es sich hier verhält. Band 4 jedenfalls klingt - wie schon gesagt - noch sehr interessant und deshalb habe ich da noch keine Bedenken.

Altersbeschränkung/Zielgruppe:

Ebenso wei Teil 1 und Teil 2 empfehle ich dieses Buch Gay Romance Fans, die auf schlichte, kurzweile aber gleichzeitig unterhaltende, süße Geschichten stehen.

Rezensionen zu Reihen fallen mir immer schwer. Irgendwann hat man vieles schon gesagt und wiederholt sich nur noch. Oder man rezensiert nur noch den Inhalt und dann ist die Rezi so kurz. Ihr seht, ich sehe mich vor eine Herausforderung gestellt - und ich werde natürlich mein Bestes geben, sie zu meistern.
Jules :)

* Diese Geschichte wurde mir von Jill J. Jenkins zu Rezensionszwecken überlassen. Noch einmal ein herzliches Dankeschön dafür!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen