Samstag, 31. Januar 2015

Jojo: und auf einmal ist alles anders (Gabriele Oscuro)

Hallo ihr!

Das heutige Buch nennt sich "Jojo: und auf einmal ist alles anders", stammt von Gabriele Oscuro und beinhaltet 153 Seiten. Es erschient auf BookRix und handelt von Dr. Robert Völker, der sich in einen jungen Kollegen verliebt.


Beschreibung:

Dr. Robert Völker ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Bisher hat er geglaubt, dass sein Leben in geregelten Bahnen verläuft, auch wenn seine Ehe eigentlich schon gescheitert ist.
All das ändert sich, als er die Nacht mit seinem jungen Kollegen Jojo verbringt. Was als Abenteuer beginnt, ändert im wahren Gefühlschaos und Robert weiß nicht, wie er sich nun verhalten soll. Denn selbst wenn er sich eingesteht, mehr für Jojo zu empfinden, hat er noch immer gesellschaftliche Verpflichtungen, die es ihm unmöglich machen, auch zu diesem zu stehen.

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch wirklich geliebt, weil mir die Message so unglaublich sehr gefallen hat. Es zeigt, dass ein Outing auch in älteren Lebenslagen noch möglich ist, selbst wenn die Situation zunächst aussichtslos erscheint. Dabei ist es so nahe am wahren Leben, weil es nichts verschönt, sondern wirklich die Schattenseiten mit aufnimmt: Kollegen, die plötzlich nichts mehr mit einem zu tun haben wollen, Beschimpfungen, Unverständnis bei Familienangehörigen und Freunden...
Es zeigt wie schwer es ist, zu sich selbst zu stehen, wenn von der Gesellschaft etwas völlig anderes erwartet wird. Und vor allem schildert es sehr gut, wie so etwas auch eine Beziehung belasten kann.
Ich bin wirklich hin und weg von dem Buch, weil es einfach alle Konventionen über den Haufen wirft. Es zeigt einfach, dass auch so eine Liebe möglich ist, selbst wenn man dafür vieles aufändern, einiges im Leben verändern und der Umwelt trotzen muss. Und es macht dennoch so viel Mut, weil es beweist, dass jede Sitaution irgendwie zu meistern geht, weil man so oft neue, ehrlichere Leute kennen lernt und Unterstützung von Seiten bekommt, mit der man niemals gerechnet hätte. Vielleicht kann dieses Buch auch Leuten Mut machen, die in einer ähnlichen Situation sind. Das wäre sehr schön.
Ganz davon ab ist das Buch auch noch spannend geschrieben. Durch das Auf und Ab der Gefühle und all die Probleme, die auftauchen, bangt man bis zum Ende mit, wie es nun ausgehen wird und ob es wirklich ein Happy End geben kann oder ob alles im Chaos versinkt und nur noch die Flucht als Option bleibt.
Hinzu kommt noch, dass mir die Sexszenen außerordentlich gut gefallen haben. Sie werden sehr erotisch und nie obszön dargestellt und ich fand das einfach nur klasse. Überhaupt hat mir der Stil sehr gut gefallen. Es ist ausführlich und nie zu kitschig, auch wenn manche Szenen wirklich süß sind. Und wie eben schon gesagt, wird eine ganz natürliche Spannung aufgebaut, die es einen unmöglich macht, das Buch wieder wegzulegen. Man kann sagen, bis zum Ende ist es eine einzige Zitterpartie, was mir letztlich wieder eine unfreiwilige Nachtschicht eingebracht hat, weil ich nicht aufhören wollte.

Altersbeschränkung/Zielgruppe:

Ich empfehle es jedem, weil so ein Buch einfach jeder lesen sollte. Mann kann das auch gut schon in jungen Jahren lesen, genauso wie als älterer Jahrgang. Die Protagonisten passen sich da ja von ihrem Alter her auch prima an. Ich bin wirklich der Meinung, es ist sehr realistisch und macht Mut - ich bin sicher, es wird euch überzeugen.

Ich merke immer wieder, dass mir Bücher mit einer Message dahinter sehr gut gefallen. In letzter Zeit habe ich aber auch erstaunlich viele davon gelesen.
Findet ihr das nicht auch schön, wenn noch ein wenig hinter dem Buch steckt, als die Geschichte selbst? Das macht es doch gleich noch viel schöner.
Jules :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen