Sonntag, 4. Januar 2015

Ankündigung #15

So meine Lieben,

ich hatte euch gerade noch begeistert erzählt, Facebook zu haben, da habe ich mich auch schon wieder dagegen entschieden. Ich nutze es ja nicht mal privat und irgendwie habe ich auch wieder gemerkt, warum. Ich bin einfach kein Freund davon und es ist mir einfach zu lästig, eine Facebook-Seite für diesen Blog zu betreiben.
Weil ich mir aber fest vorgenommen habe, euch mehr an meinem Leben teilhaben zu lassen, habe ich mir etwas anderes überlegt. Und deswegen habe ich jetzt Twitter.
Keine Angst, im Gegensatz zu fb lösche ich diesen Acc nicht so schnell. Ich habe privat auch Twitter und deshalb dachte ich mir, dass es eigentlich meine favorisierte Plattform ist, um mit euch auch bezüglich des Blogs in Kontakt zu treten.
Lange rede gar kein Sinn:

FOLGT MIR!

Natürlich habe ich mir jetzt auch was dabei gedacht: Neben aktuellen Meldungen über das Geschehen auf meinem Blog, lass ich euch auch an anderen Dingen teilhaben, die mich bewegen. Hauptsächlich wird es natürlich um das Lesen selbst gehen, aber mir fallen garantiert auch andere Sachen ein, mit denen ich euch dort auf den Keks gehen kann.
Ich freue mich, dieses neue Mini-Projekt zu starten. Mal sehen, ob es was wird. (Ihr müsst mir unbedingt folgen, damit ich nicht depressiv werde ;_;)

Jules :)

Kommentare:

  1. Hätte ich Twitter, würde ich dir natürlich liebend gern folgen. ;) Hab ich aber nicht. Dennoch hoffe ich, dass dir der Gedanke hilft, dass ich dir folgen würde, wenn ich könnte, um nicht depressiv zu werden :D ^^

    Ich verstehe aber sehr gut, dass du deinen facebook Account gelöscht hast (was ja nicht geht. Leider). Ich hoffe mich nach dem Studium dazu durchringen zu können. Jetzt brauche ich es noch, da dort manchmal Klausurfragen oder so zu finden sind (aus alten Semestern natürlich), aber eigentlich ist das echt Mist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja doch, das hilft mir, danke! :D

      Ich weiß nicht warum, aber ich mag Facebook einfach nicht. Ständig wird was geändert und dann kann man sich nie seiner Privatsphäre sicher sein. (Fängt ja echt schon damit an, dass mans nicht komplett löschen kann...) Allein für den Blog war mir das dann doch zu doof.
      Ich verstehe aber, dass - wie in deinem Fall - doch sehr hilfreich sein kann. Gibt halt immer Gründe dafür und dagegen. :/

      Löschen
    2. Ja, das man es nicht löschen kann, finde ich auch sehr bedenklich, ebenso wie die zugeschnittene Werbung. Allerdings ist das ja nicht nur auf facebook so. Hab da gestern wieder Artikel drüber gelesen, weshalb ich wirklich versuche auf Facebook nichts mehr zu posten und zu like, außer es muss dringend sein ;)

      Löschen