Samstag, 7. Juni 2014

Bodycaught (Chris P. Rolls)

Hey ihr!

Das heutige Buch nennt sich "Bodycaught" und ist von Chris P. Rolls. Es besitzt 596 Seiten und wird frei publiziert. Kaufen könnt ihr es als Printversion oder für euren eReader.
Handeln tut es von Alec, der sich in den Polizisten Mike verliebt, nachdem er von seinem Ex-Freund gefangen gehalten wurde.


Beschreibung:

Das erste mal in einem Gayclub, trifft Alec auf Adrian, der ihm alles geben kann, was er sich erträumt. Doch dann zeigt Adrian sein wahres Gesicht und versucht, Alec ganz für sich alleine zu haben. Er kettet ihn an ein Bett und hält ihn gefangen. Erst nach einem Polizeieinsatz kommt Alec frei und weckt bei Polizist Mike  Beschützerinstinkte und noch ein wenig mehr. Aber Adrian ist noch lange nicht außer Gefecht gesetzt.

Meine Meinung:

Eigentlich lese ich ja nicht so gerne Bücher in der Richtung Crime/Thriller/etc., aber dieses Buch hat mich wirklich gefesselt! Es ist relativ lange und sehr spannend, weil man bis zum Ende mitbangen kann.
Ich fand es sehr schön, mal eine etwas andere Liebesgeschichte zu lesen, vor allem, weil diese hier sehr kreativ und durchdacht ist. Man fühlt wirklich mit, egal, ob es Alec gerade gut oder schlecht geht.
Tatsächlich war ich am Ende des Buchs doch sehr überrascht, weil es eine Wendung gibt, mit der ich so gar nicht gerechnet hätte. Einige Dinge waren eigentlich recht ersichtlich bzw. naheliegend, aber am Ende wurde man dann doch noch mal eines besseren belehrt und das fand ich richtig klasse, weil es der Geschichte noch mal richtig Spannung verlieh.
Ich finde auch gut, dass die Geschichte teilweise auch aus Mikes Position beschrieben ist, weil man so einen viel umfassenderen Blick bekommt. Zudem bestitzt das Buch echt gute Sexszenen und auch die ein oder andere witzige Situation.
Zwischenzeitlich fand ich es ein wenig langatmig, besonders, wenn etwas sehr auf die Geschichte der Nebencharaktere eingegangen wurde, aber im Großen und Ganzen hat es dem Buch keinen Abbruch getan. Auch ist es nicht so, dass die Geschichte der Nebencharaktere langweilig ist. Eigentlich ist es wirklich süß, nur zieht es den Roman in der Mitte ein wenig in die Länge.

Altersbeschränkung/Zielgruppe:

Das ist eine gute Frage, ab wann ich das Buch empfehlen würde. Ich finde, man kann es schon auch als Jugendlicher lesen, ob man sich da schon für so etwas begeistern kann, ist aber eine andere Frage.
Was aber wichtig ist: Ich denke nicht, dass man das Buch nur mögen kann, wenn man Crime-Fan ist. Ich glaube, dass das Buch auch für Leute geeignet ist, die mal eine etwas andere Liebesgeschichte lesen möchten, in die ein wenig Pepp gebracht wurde. Also lasst euch bloß nicht von diesem Buch abschrecken, weil ihr mit diesem Genre nicht so viel anfangen könnt. Es lohnt sich wirklich!

Mein Wunschzettel ist heute dramatisch gewachsen! D:
Manchmal frag ich mich, wann ich das alles lesen soll - zwischendurch muss ich ja tatsächlich auch mal andere Dinge erledigen. XD
Wie dem auch sei, wie fandet ihr die Rezension zu diesem Buch? Ist mal ein bisschen was anderes, als immer nur langweilige Liebesgeschichten, oder? So ein bisschen Crime peppt das Buch schon auf, findet ihr nicht?
Liebe Grüße,
Jules :)

Kommentare:

  1. Hallo die Dritte,

    möglicherweise schreib ich dir noch ein paar Kommentare heut, hab gerade ein bisschen Freizeit. Ich hoffe du verzeihst mir, wenn ich dann auf Hallo und Grüße verzichte. Das ist nicht böse gemeint ;)
    Ich habe mir von meinem amazon Gutschein Bodycaught gekauft und Loving Silver. Kennst du das? Soll auch sehr gut sein und die Leseprobe hat mir schon wirklich gut gefallen.
    Jedenfalls wartet Bodycaught im Briefkasten meiner Familie auf mich und ich werde gleich zu Lesen anfangen, wenn ich dort bin. Bin schon wirklich sehr gespannt drauf, weil ich nur gutes gehört hab.
    Die Leseprobe hat mir schon zugesagt, vor Adrian hat es mich schon ein wenig gegruselt. Wie man so irre sein kann, ist echt unbegreiflich. Bin gespannt wie ich das mit den Nebenfiguren empfinde, gibt es zu denen nicht auch eine Kurzgeschichte oder so?

    Grüße :)
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Loving Silver kenn ich tatsächlich noch nicht. Ich werde es erstöbern, sobald ich mit den Kommis durch bin. XD Vielleicht landet es ja dann auch auf meiner Wunschliste. Ach ja... meine ewig lange Wunschliste... :D

      Ja, gibt es. Irgendwo hatte ich dazu glaub ich auch mal eine Rezension. *such*
      http://julesbunteweltderbuecher.blogspot.de/2014/06/pink-chris-p-rolls-q.html

      Löschen
  2. Ich hab jetzt mit Bodycaught angefangen, gefällt mir bisher auch sehr gut, die Leseprobe hat nicht zu viel versprochen.
    Genau, Pink, so hieß sie. Ich finde den Preis allerdings sehr unverschämt muss ich sagen, vor allem da ich keinen Kindle habe. 5€ finde ich dann für so wenig Seiten echt zu viel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kann ich verstehen. Ich hab ja einen Kindle, ich musste nur 2€ zahlen, das ist noch okay. Aber 5€ sind wirklich zu viel. Ich meine, klar, die Druckkosten und alles müssen damit wieder eingeholt werden, aber dann sollte man so wenige Seiten vielleicht einfach gar nicht als Printversion rausgeben. Aber wahrscheinlich gibt es auch Hardcore-Fans, die auch freiwillig 5€ für den Print zahlen...
      Wenn es dich aber beruhigt: Viel verpasst du nicht. Es geht halt wirklich nur um das, was auch in Bodycaught mit den Beiden geschieht - nur aus deren Sicht. Also nichts neues.

      Löschen