Sonntag, 23. Februar 2014

Back to past - zurück zu dir (Sigrid Lenz)

Hallo Leute! :)

Heute gibt es eine Rezension von mir. Und zwar zu dem Buch "Back to past - zurück zu dir" von Sigrid Lenz. Er schienen ist es beim Dead Soft  Verlag. Es umfasst 224 Seite und handelt von Gabriel, der in seiner ehemaligen Heimatstadt seinen Jugendfreund Christian wiedertrifft.


Beschreibung:

Gabriel flüchtet vor seinen Ex in seine Heimatstadt und trifft dort seinen alten Jugendfreund Christian wieder. Nach einer heißen Nacht, versuchen die Beiden, ihre zerbrochene Freundschaft zu kitten und merken dabei nicht, dass sie eigentlich mehr miteinander verbindet, als nur Freundschaft.
Doch das ist nicht das einzige Problem, denn Gabriels Ex sucht noch immer nach ihm.

Meine Meinung:

Ich weiß, die Beschreibung ist nicht sonderlich lange, aber das liegt nicht etwa daran, dass das Buch nicht viel zu bieten hat, sondern daran, dass das Buch eigentlich zwei Geschichten beinhaltet. Es gibt nämlich noch eine Bonusstory am Ende, die es ebenfalls noch mal in sich hat.
Zunächst aber zur eigentlichen Geschichte:
Lobenswert ist die Sprache, die nicht sonderlich anspruchsvoll ist, aber einen schönen Stil beweist. Also genau das richtige, um einfach schön in dem Buch schmökern zu können. Die Geschichte ist erotisch, aber dennoch nicht überladen mit Sexszenen. Man kann sagen, dass es eine klassische Liebesgeschichte zwischen zwei Männern ist, die wirklich sehr schön rübergebracht wird. Man kann sich gut in die Personen hineindenken, was auch deshalb geschieht, weil die Sichtweise zwischen den Protagonisten hin und her springt. Am Ende gibt es noch ein wenig Drama, was vielleicht etwas zu viel ist, aber nicht sonderlich stark stört.
Die zweite Geschichte ist noch einmal ziemlich heiß und  mit Fantasy angehaucht. Ich bin bei solchen Fantasy-Geschichten eigentlich eher skeptisch, diese hat mir aber recht gut gefallen. Es sollte also niemanden abschrecken.
Auch sie weist einen guten Schreibstil, einen durchdachten Plot und interessante Protagonisten auf.

Altersbeschränkung/Zielgruppe:

Das Buch enthält relativ viel Sex und dieser ist auch ziemlich deutlich beschrieben. Ich würde es also erst ab 15 bis 16 Jahren empfehlen. Eine offizielle Angabe konnte ich aber nicht finden.
An und für sich ist es ein Buch, dass von jedem gelesen werden kann, der sich mit diesem Thema beschäftigt. Tatsächlich würde ich es aber eher Erwachsenen als Jugendlichen empfehlen, weil man hier keine großen Gefühle oder Coming-out-Szenen erwarten kann, sondern einfach eine schlichte Liebesgeschichte für Leute, die ihrer wilden Zeit schon entsprungen sind und etwas Ernstzunehmendes lesen möchten.
Vom lockeren Schreibstil her sollte sich aber niemand Jüngeres abgeneigt fühlen. Ich bin selbst noch jung und mochte es sehr. Mit anderen Worten: Ein Buch, dass so ziemlich jeder lesen könnte!

So, ich hoffe, die Rezension war hilfreich.
Was haltet ihr denn von Geschichten, die diesen Hauch Fantasy in sich tragen? Ich scheue mich immer ein wenig davor, aber die Bonusstory hier hat mir eigentlich gut gefallen.
Liebe Grüße,
Jules :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen