Dienstag, 13. August 2013

Harlekin (Katja Kober)

Hey! :)

Heute wieder ein Graphic Novel, genauergesagst "Harlekin" von Katja "LibbyReads" Kober. Das Buch umfasst 496 Seiten und erschien im Cursed Side Verlag. Handeln tut es von Max', dessen Alltag vom jüngeren Bruder seines Freundes mächtig durcheinander gewirbelt wird.
Die Zeichnungen sind Janine Sander.


Beschreibung:

Max' Leben ist komplett durchorganisiert und nichts wird dem Zufall überlassen. Das ändert sich schlagartig, als er auf einer Familienfeier den jüngeren Bruder seines Freundes Abel kennelert: Noah.
Obwohl Noah so ganz anders ist, als Max selbst, macht ausgerechnet dieser ihm nach und nach bewusst, dass sein Leben nicht so erfüllt ist, wie er sich gerne einzureden versucht. Vor allem dann nicht, nachdem er mit seinem Freund immer wieder wegen Noah in Streit gerät. Dieser kann seinen Bruder nämlich gar nicht ab und Max gerät folglich zwischen die Fronten. Nur für welche Seite wird er sich entscheiden?

Meine Meinung:

An sich ist der Roman durchaus gut gelungen. Er liest sich flüssig, er ist spannend und die Geschichte ist zwar mal wieder typisch Boys Love, aber nicht zu übertrieben süß, was sie eigentich zu einer niedlichen Liebesgeschichte macht.
Was mich allerdings gestört hat, war die Tatsasche, dass in dem Buch nahezu jeder schwul schien. Ich finde das immer ein wenig befremdend, weil es ja durchaus auch noch heterosexuelle Menschen auf diesem Planten gibt, aber die Protagonisten natürlich immer genau auf die wenigen homosexuellen treffen.
Wenn man aber davon absieht, dass das ganze vielleicht 100%ig realistisch ist, dann hat das Buch eigentlich alles, was mach braucht.: Ein wenig Drama, ein bisschen Liebe und übrigens sehr schöne Sexszenen.
Was ebenfalls zu loben ist. Die Protagonisten haben alle eine gut ausgebildete Persönlichkeit und man gewinnt sie alle irgendwie lieb.
Zudem sorgt das Buch mal wieder für den ein oderen anderen Lacher, weil eingie Dialoge oder Situationen doch recht lustig sind.
Ein Wort noch zu den Zeichnungen: Ich finde sie sehr schön und passend und es gibt sie auch relativ zahlreich in dem Buch. Ich würde jetzt nicht wirklch etwas bemängeln wollen.

Altersbeschränkung/Zielgruppe:

Wie gesagt, ist die Geschichte schon eine typische Boys-Love-Story. Folglich würde ich sie auch nur den Leuten empfehlen, die zumindest ein bisschen auf Kitsch stehen. Zwar ist sie nicht übermäßig kitschig, aber ganz so unromantisch und süß ist sie dann doch nicht.
Der Verlag empfiehlt das Buch ab 16 Jahren und dem kann ich mich nur anschließen. Es gibt Sexszenen, die auch beschrieben werden, auch wenn es sich um keinerlei all zu pikante Praktiken handelt.

Im Verlag erschien auch schon ein Folgeband mit dem Namen "Männerheld", indem dann die Geschichte von Max' Freund Abel erzählt wird.
Selbstverständlich gibt es dazu auch eine Review - und zwar morgen! Also morgen wieder reinschauen! ;)
Liebste Grüße,
Jules :)

Kommentare:

  1. Koch zum Frühstück ist definitv eines meiner Lieblingsbücher. Ich finde Florian und David äußerst sympathische Charaktere, die Zeichnungen sind auch richtig klasse und von Stella will ich gar nicht erst anfangen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und noch mal Danke. :D

      Ja, ich mag das Buch auch sehr gerne. Allgemein mag ich die Bücher des Verlags. :3 Ich freue mich schon auf die neuen Geschichten, die jetzt zur Buchmesse erschienen sind.

      Löschen
  2. Mein Kommentar ist hier irgendwie falsch. Der sollte eigentlich bei Koch zum Frühstück landen :D

    Muss ich mal schauen was es jetzt alles neues gibt. Vielleicht ist da auch was für mich dabei ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dachts mir schon. Ist ja aber nicht so schlimm. xD

      Löschen