Montag, 29. Juli 2013

Meine Sicht der Dinge (Will Davis)

Hey ihr! :)

Ich möchte euch heute einen meiner Lieblingsromane vorstellen. "Meine Sicht der Dinge" stammt von Will Davis, erschien im Bruno Gmünder Verlag und enthält 234 Seiten.
Gehandelt wird das Buch nur im groben Genre Gegenwartsliteratur, aber ich würde es tatsächlich als Jugendbuch bezeichen.
Es geht um den 17jährigen Jazz, der in seinem Leben allerhand Probleme zu meistern hat, die sich um seine Sexualität drehen.


Beschreibung:

Jazz hat mehr Probleme, als nötig. Die Ehe seiner Eltern steht kurz vor dem aus, seine Schwester sieht sich als neue Heilige, weil er sich nicht an die Regeln hält, soll er zur Psychotherapie und geoutet ist er auch noch nicht.
Und wäre das alles nicht schon genug, trifft er plötzlich den Jungen seiner Träume in einer Discothek.
Bei dem Versuch, ihm nahe zu kommen, verstärken sich seine Probleme nur mehr und mehr, bis er die Schnauze voll hat und mit seiner besten Freundin abhaut.

Meine Meinung:

Ich habe das Buch nahezu verschlungen, weil es so erfrischend zu lesen ist. Man bekommt als Leser ein Art Monolog von Jazz vor die Nase gehalten, in dem er alles schonungslos ehrlich berichtet.
Dabei schlägt er einen Ton an, der dem Leser das Gefühl vermitteln soll, Jazz sei das alles scheiß egal. Dank diesen teils ironischen, teils sarkastischen und immer humorvollen Aussagen ist es völlig unmöglich, nicht zu lachen. Dies macht das Buch zu einem sehr spaßigen Leseabenteuer.
Schade finde ich nur, dass man seine Schwester ein wenig zu drastisch dargestellt hat. Mir hätte es besser gefallen, sie ein wenig gediegener und nicht so gottesgläubig darzustellen.
Andererseits führt gerade diese Tatsache ebenfalls zu einigen Lachern, so dass es unterm Strich schon so in Ordnung ist.
Natürlich ist es an manchen Stellen ein wenig übertrieben - aber gerade das macht es ja so lustig.

Altersbeschränkung/Zielgruppe:

Das Buch kann ich einfach nur jedem empfehlen. Es macht Spaß, es zu lesen und man bekommt einen Einblick in die Welt eines schwulen Teenagers, der mit allerlei - teil skurrilen - Problemen zu kämpfen hat.
Eine Altersbeschränkung gibt es nicht, ich würde es aber, da zumindest kurzweilig auch Sex eine Rolle spielt, ab 14 Jahren empfehlen.

Ich liebe dieses Buch so sehr, dass ich es schon mehr als einmal gelesen habe! Wie geht es euch? Kennt ihr es? Mochtet ihr es? Ich habe auch schon viele negative Rezensionen dazu gelesen, die ich persönlich nicht  gerechtfertigt finde. Aber vielleicht seht ihr das ja anders. Lasst es mich wissen.
Jules :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen