Donnerstag, 25. Juli 2013

Libellenfeuer (Juna Brock / Stefanie Herbst)

Hallo! :)

Da es gestern keine Rezension gab, gibt es heute eben zwei!
Also stelle ich euch noch das Buch "Libellenfeuer" von Juna Brock und Stefanie Herbst vor, welches im Dead Soft Verlag erschien und 240 beinhaltet.
Es ist dem Genre Gegenwartsliteratur zugeordnet und handelt von Robin, der nach seinem Gefängnisaufenthalt einen neuen Job annimmt, den er absolut nicht leiden kann und dabei auf den Sohn des Chefs, Oliver, trifft.



Beschreibung:

Nachdem Robin wegen Brandstiftung im Gefängnis saß, muss er den Bewährungsauflagen gerechet werden und im "Dragonfly" jobben. Dort nervt ihn nicht nur sein strenger, kaltherziger Chef, sondern auch dessen Sohn Oliver, der Robin einfach zu neugierig ist. Dennoch kann er sich dem Jungen nicht lange entziehen und es entsteht eine Art Affäre, die immer wieder mit Problemen konfrontiert wird.
Als das "Dragonfly" abbrennt, gerät Robin natürlich unter Verdacht und das Vertrauen zwischen den beiden Männern scheint zu zerbrechen.

Meine Meinung:

Das Buch beinhaltet eine klassiche Liebesgeschichte: Eine zarte Beziehung, in welcher man mit Höhen und Tiefen zu kämpfen hat.
Das schöne ist, dass immer wieder abwechselnd aus der Sicht von Robin und Oliver erzählt wird. Weil es bei beiden hauptsächlich um ihre Gefühle geht und das Thema Beziehung nie wirklich in den Schatten rückt, stört dies aber nicht. Stattdessen erhält man einen guten Blick auf beide Seiten der Geschichte.
Alles in allem ist es ein Liebesroman mit durchdachter Story, der sich locker lesen lässt.
Dadurch, dass die Charaktere noch sehr jung sind, enthält er auch eine spritzige Leichtigkeit, die ihn zu einem unterhaltsamen Leseerlebnis macht.
Das einzig störende ist, dass man Robin irgendwann einfach nur noch schütteln möchte, da er immer wieder mit der gleichen Leier anfängt, die ein wenig nerven kann. Dennoch ist dies aber nicht so störend, als dass das Buch deshalb nicht mehr lesenswert wäre.

Altersbeschränkung/Zielgruppe:

"Libellenfeuer" ist ein schöner Liebesromant und für alle, die eine kurzweilige aber süße Lovestory lesen wollen, genau das richtige. Er ist sowohl für Erwachsene, als auch für Jugendliche geeignet und es gibt keine besondere Altersbeschränkung.
Da er aber Sexszenen enthält, die zwar nicht allzu detailliert, aber dennoch ausführlich beschrieben werden, würde ich das Buch ab 14/15 Jahren empfehlen.

Habt ihr das Buch gelesen? Wie fandet ihr es?
Bis zum nächsten Mal, Jules :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen